Neu hier? So können Sie auf unserer Webseite suchen ...
help text filter image
Filterkategorie
Schränken Sie den Suchbereich mithilfe der Kategorien ein. So kommen Sie noch schneller zum passenden Suchergebnis aber auch zu erweiterten Detailfiltern.
  • Einzelmittel (Globuli und Dilutionen)
  • Arzneien, Kosmetik, Nahrungsergänzungen, etc.
  • Website-Inhalte
help text input image
Suchbegriff
Suche möglich nach: Produktname, Einzelmittel-Namen (z.B. Arnica montana), Synonymen (z.B. Brechnuß), Produktnummer (z.B. 9001366), Familie (z.B. Nosode), Scholten Nr. (z.B. 665.24.08). In den grünen Feldern werden Ihnen die jeweiligen Hauptnamen unserer Mittel angezeigt.

Bachblüten Übersicht

Welche BachblĂŒten wann eingesetzt werden
bachblueten-ainsworth-375.jpg

1 Agrimony

Sich hinter einer mutigen Maske verstecken. Angst, Schmerz und UnzulÀnglichkeit hinter einem fröhlichen Gesicht verbergen. Die UnzulÀnglichkeiten oder das Verletztsein verstecken. Maskerade

 

2 Aspen

Angst ohne bekannten Auslöser oder ohne sichtbaren Grund. ÜberwĂ€ltigt von den Emotionen oder Bildern, die aus dem Blauen heraus auf den Geist einströmen. Kinder mit Angst vor Monstern, oder die an AlbtrĂ€umen leiden

 

3 Beech

Arroganz. Engstirnig, hyperkritisch und intolerant anderen gegenĂŒber sein. Spöttisch. Stolz

 

4 Centaury

Leicht gelenkt oder manipuliert von anderen. GutmĂŒtig aber schwachen Willens und leicht auszunĂŒtzen. Oft zum SĂŒndenbock gemacht werden. Selbstaufopfernd

 

5 Cerato

Mangel an Zuversicht oder Unsicherheit gegenĂŒber dem eigenen Urteil. Entscheidungsunwillig und nach BestĂ€tigung oder Zustimmung bei anderen suchend. Zweifel an sich selbst

 

6 Cherry Plum

Angst, die Kontrolle zu verlieren. Den Kopf mit ununterdrĂŒckbaren Gedanken oder Emotionen gefĂŒllt haben. Unkontrollierbare, irrationale Gedanken. Stark erregbarer Geistes- zustand

 

7 Chestnut Bud

Die selben Fehler immer wieder wiederholen. UnfÀhig, aus den Fehlern oder vorhergegangenen Erfahrungen zu lernen. In einem ewigen Kreis der Wiederholungen festsitzen

 

8 Chicory

Besitzergreifende und verlangende Einstellung. Von anderen zu viel erwarten. Nehmen, ohne zu geben. Den MĂ€rtyrer spielen um Aufmerksamkeit zu erheischen. Ein Mangel an innerer ErfĂŒllung. Eifersucht basierend auf Selbstsucht

 

9 Clematis

VertrÀumt oder unaufmerksam. In einem weggetretenen oder tagtrÀumerischen Zustand sein. TagtrÀumer mit keinerlei Interesse an der realen Welt, oder in einer Phantasie lebend

 

10 Crab Apple

Selbstekel. Das GefĂŒhl von Unreinlichkeit haben. Überreaktionen auf kleinere Macken und Unperfektionen. Verlust der Perspektive, ausgelöst durch winzige Details oder einen kleinen Fleck

 

11 Elm

ÜberwĂ€ltigt von Verantwortung. Die zusĂ€tzliche Belastung verursacht einen Abfall der LeistungsfĂ€higkeit. UnfĂ€hig, auch nur eine einfache Entscheidung zu treffen. Sich unzulĂ€nglich und ĂŒberwĂ€ltigt oder ausgelaugt von einer Aufgabe fĂŒhlen

 

12 Gentian

Depression mit bekanntem Auslöser (z.B. Menopause, Midlife crisis). Leicht zu entmutigen. Versucht an sich zu glauben, aber MissglĂŒcken fĂŒhrt immer wieder zurĂŒck in die Depression

 

13 Gorse

Groll und Hoffnungslosigkeit. "Es ist nutzlos"- Einstellung. Pessimismus. Aufgeben, selbst wenn noch eine Chance besteht

 

14 Heather

Selbstzentriert aber nicht selbst bemitleidend. Der Drang, ĂŒber alles zu reden und seine eigenen Sorgen auf andere zu laden. Überfordert mit den eigenen Problemen sein. Giert nach Zuhörern. Besitzergreifend. Das bedĂŒrftige Kind

 

15 Holly

Neid und Hass. Sich böswillig fĂŒhlen. Eifersucht und Abweisung. Hartherzig mit einem generellen Zurschaustellen von engstirnigen Ideen und Gedanken sein

 

16 Honeysuckle

In der Vergangenheit leben. ÜberwĂ€ltigende Nostalgie. Den guten alten Tagen nachweinen und nicht die Gegenwart leben wollen. UnerfĂŒllte TrĂ€ume. Heimweh

 

17 Hornbeam

Montag-Morgen GefĂŒhl. Apathie. UnzulĂ€nglich geistig herausgefordert. Von der ewigen Routine ausgelaugt sein. Kopfweh oder Erschöpfung von zu viel Lernen oder Fernsehen

 

18 Impatiens

Ungeduld. Frustration, dass nichts schnell genug geht. Reizbarkeit vor allem durch Langsamkeit. ErtrÀgt Dummköpfe nicht leicht

 

19 Larch

Mangel an Vertrauen. Erwartet sich, zu versagen. Minderwertigkeitskomplex. Übervorsichtig und so begrenzt durch sich selbst, dass man nichts versucht, aus Angst zu versagen. Sich sinnlos und unfĂ€hig fĂŒhlen. Schwacher Wille

 

20 Mimulus

Angst. Angst ohne ersichtlichen Grund. "Beladen" mit vielen verschiedenen Ängsten. ZurĂŒckhaltend und sensibel, schĂŒchtern oder Ă€ngstlich. Angst mit spezifischem Auslöser. Passiv

 

21 Mustard

Schwermut und Depression. Eine schwarze Wolke aus Depression mit Lethargie und fehlendem Antrieb. Depression, die ohne ersichtlichen Grund aufkommt. Perioden von tiefem TrĂŒbsinn, die kommen und gehen. Aufgebend, hoffnungslos

 

22 Oak

Erschöpfung aufgrund von Überarbeitung. Hart gegen das Missgeschick ankĂ€mpfen. Erschöpfung durch ZugestĂ€ndnisse oder anhaltende Pflichten, die man Bekannten oder anderen schuldet. Pazifist

 

23 Olive

Erschöpfung. Bar jeder Energie und nicht fĂ€hig, weiter zu machen. Extreme ÜbermĂŒdung, krank vor Erschöpfung. Physische und mentale MĂŒdigkeit nach einer Periode des Drucks

 

24 Pine

Schuldkomplex. StĂ€ndiges Entschuldigen und um Verzeihung bitten fĂŒr sich selbst. Sich selbst herunterreden. Beschuldigt sich selbst der zu schlechten LeistungsfĂ€higkeit und ĂŒbernimmt die Schuld von anderen. SĂŒndenbock. Mutlos durch stĂ€ndige SelbstvorwĂŒrfe

 

25 Red Chestnut

Selbstlosigkeit, Selbstaufopferung. Zwanghaftes KĂŒmmern um andere, nicht fĂ€hig loszulassen. Sich selbst aufopfern fĂŒr die Sachen Anderer. Leiden, oder ĂŒberlastet mit der Angst um das Wohl geliebter Personen

 

26 Rock Rose

Akute Angst und Panik. Panikattacken. Schrecken und AlbtrĂ€ume. Plötzliche Alarmbereitschaft. GelĂ€hmt vor Angst sein. Ängstlichkeit mit Herzklopfen

 

27 Rock Water

Selbstverleugnung. Sich selbst strikte und unnachgiebige Regeln auferlegen und innere BedĂŒrfnisse unterdrĂŒcken. Nicht erkennen, wie hart man zu sich selbst ist

 

28 Scleranthus

Stimmungsschwankungen. Schwankende Gedanken bei fĂŒr und wider. Unentschlossen, Meinungen und Launen Ă€ndern sich von einem Moment zum anderen. Erregbar

 

29 Star of Bethlehem

Trauma, sowohl mental als auch physisch. Die Nachwirkungen eines physischen und emotionellen Schocks. Leid, Verlust oder schlechte Nachrichten

 

30 Sweet Chestnut

Hoffnungslosigkeit. Akute Ängstlichkeit und Seelenqual von einem Schock und Verzweiflung. Akute Verzweiflung, sich schwach und verletzlich fĂŒhlen, oder mit etwas nicht umgehen können

 

31 Vervain

Überenthusiastisch im eigenen Verhalten. Übereifrig andere zu begeistern. Fanatisch oder sehr nervös. Besessen von der eigenen Aufgabe oder Arbeit

 

32 Vine

Tyrannisch, dominierend. Übt vorsĂ€tzlich Druck aus, um seine Grenzen auszuforschen. Machtgierig und unflexibel. Überselbstsicher und ein Tyrann. RĂŒcksichtslos, fehlendes VerstĂ€ndnis fĂŒr Andere

 

33 Walnut

Das Leben verĂ€ndert sich. Sich vorbereiten auf VerĂ€nderung und neue Herausforderungen. Mit schwierigen ÜbergĂ€ngen umzugehen lernen. Verletzlichkeit durch VerĂ€nderung

 

34 Water Violet

Stolz, reserviert und losgelöst. Überlegenheitskomplex, der durch Stolz zu Isolation fĂŒhrt. Im Geheimen verachtungsvoll gegenĂŒber anderen. Anderen zwar ĂŒberlegen vorkommen, aber dennoch emotionell allein stehend. Genießt Stille

 

35 White Chestnut

ÜberwĂ€ltigt von hartnĂ€ckigen Gedanken, die einem immer wieder in den Kopf schießen. Gefangener der eigenen Gedanken. Schlaflosigkeit

 

36 Wild Oat

Planlos aufgrund des Nicht-Bereitseins, einen eigenen Weg zu wĂ€hlen. Zu viele Möglichkeiten zur Wahl haben, aber trotzdem das GefĂŒhl von UnausgefĂŒlltheit haben. Kein klarer Plan und Weg im Leben

 

37 Wild Rose

Apathie, fehlendes Interesse am Leben. Ehrgeizlos. Fehlendes Begehren. Faul. Das GefĂŒhl von Resignation, bar jeder Hoffnung. Leidenschaftslos

 

38 Willow

Nachtragend und verbittert. "Ich Armer". Harte Zeiten erlebt haben, glauben, des Lebens Opfer zu sein. Passiver Groll, negative Emotionen nach innen verdrĂ€ngen. Verbitterung ĂŒber den eigenen Zustand. Selbstbemitleidend und mĂŒrrisch zurĂŒck